Pflegeberatung

 

Seit der Einführung des Pflegeweiterentwicklungsgesetz haben Personen Anspruch auf individuelle Beratung und Hilfestellung durch einen Pflegeberater oder eine Pflegeberaterin. Diese helfen bei der Auswahl und in Anspruchnahme von Bundes- oder landesrechtliche vorgesehenen Sozialleistungen, sowie sonstigen Hilfsangeboten.

 

  • Eines der Aufgaben der Pflegeberatung ist es, den Hilfebedarf eines Klienten systematisch zu erfassen und zu analysieren.

 

  • Einen individuellen Versorgungsplan mit pflegerischen und sozialen Hilfen zu erstellen.

 

  • Für die Durchführung des Versorgungsplanes erforderlichen Maßnahmen hinzuwirken.

 

  • Die Durchführung des Versorgungsplanes zu überwachen und ggf. einer veränderten Bedarfslage anzupassen.

 

  • Bei besonderen komplexen Fallgestaltungen den Hilfeprozess auszuwerten und zu dokumentieren.